Kostenlose & unverbindliche Beratung: 030 / 544 870 24
Birgit Bärnreuther
Wir beraten Sie unverbindlich und helfen Ihnen gerne bei Ihrer nächsten Usability-Herausforderung!

030 / 544 870 24

(Mo bis Fr von 9 bis 18 Uhr)

oder per E-Mail an

Seit 2017 on the Coke Side of Life

Thinking Big & Small: UX-Design für 13 Länder

UX-Services:

  • Wireframing
  • Prototyping
  • Konzeption
  • Interface Design
  • UI Design
  • Agile
  • Consulting

Umsatzziel

%

Kundenzufriedenheit

Länder

Wireframes

„Es vergeht keine Woche, in der unser Projekt nicht auf internationaler Managementebene in höchstem Maße gelobt wird.“

Michael Beier
IT Project Manager Application
Coca-Cola Europacific Partners

Lokal und international: Schrittweiser Rollout in 13 Ländern

Seit 2017 konzipieren und optimieren wir die internationale B2B-Ecommerce-Plattform

Internationales UX- & UI-Design
Seit dem Launch der Plattform in Spanien wird das Portal peu à peu erweitert und an die Anforderungen anderer Länder angepasst. Die jeweiligen Bedürfnisse diskutieren wir mit den zuständigen Ansprechpartnern der einzelnen Länder und dem Produktteam von Coca-Cola.

Enge Integration ins Produkt-Team
Der ständige Kontakt mit den Developern von Coca-Cola stellt sicher, dass sich das UX-Management reibungslos in agile Scrum-Prozesse und Sprints integriert. Zum Beispiel sind wir bei den wöchentlichen Review- und Refinement-Meetings dabei, in denen die Anforderungen der einzelnen Länder diskutiert werden.

Getränkebestellungen on the fly

24/7 verfügbar – überall

Vom Plattform-Gesamtkonzept zur Feinoptimierung

Unser Weg zu einer einheitlichen europaweiten B2B-E-Commerce-Plattform für Getränkebestellungen

Pitch
Wir überzeugen mit internationaler Erfahrung in B2B- und E-Commerce-Design.

4-Jahres-Produktvision
Die vollumfassende Produktvision für die nächsten vier Jahre entstand für das Big Picture.

Erste Rollouts
Für frühzeitig echte Marktinformationen launchen die Länder mit den einfachsten Anforderungen zuerst.

Lokalisierung
Schritt für Schritt zu den komplexeren lokalen Anpassungen der nationalen Plattformen.

Feinoptimierung
Die bestehenden Use-Cases werden schrittweise feinoptimiert.

B2B-Design für starke Conversions

Enge Zusammenarbeit mit den Development-, Produkt und Marketing-Teams

Brainstormings, Hypothesen und 30-Sekunden-Scribbles helfen uns dabei, das Thema frei anzugehen und den Wert für die User genau zu hinterfragen.

Mit Wireframes skizzieren wir die besten Ideen und validieren anhand dieser auf schnelle Weise die jeweilige Umsetzbarkeit und den technischen Aufwand.

Unsere High Fidelity Prototypes stellen das Endergebnis realitätsgetreu dar und werden mit echten Usern vertestet – bevor das Feature in die Entwicklung geht.

Das Projekt im Detail

Die Herausforderungen im Detail

Eine einheitliche B2B-Plattform für den europäischen Markt
Intuitive Bedienung für alle Kundengruppen – vom Kleinunternehmer in Norwegen bis zum Großhändler in Frankreich

Wie konzipiert man eine einheitliche E-Commerce-Plattform für Getränkebestellungen und digitale Services, die Nutzerbedürfnisse und Businessanforderungen von 13 europäischen Ländern erfüllt? Vor dieser Herausforderung stand Coca-Cola Europacific Partners (CCEP) im Jahr 2017.

Zu den 13 Ländern, in denen die Plattform eingesetzt wird, gehören Deutschland, Spanien, Frankreich, Portugal, UK, Schweden und Norwegen.

So benötigt Frankreich beispielsweise ein System zur Leergutannahme, während Norwegen besondere Anforderungen für Sonderangebote innerhalb des Portals hat. Darüber hinaus muss die Plattform sowohl die Anforderungen von Kleinunternehmern erfüllen, die für ihre Mitarbeiter Getränke bestellen, als auch von Großhändlern.

Viele Bestellungen wurden zu dieser Zeit noch per Fax oder Telefon getätigt. Es gab zwar bereits fünf verschiedene Online-Portale, diese unterschieden sich jedoch stark in ihren technischen Prozessen. Eine mobile Version gab es nicht und in einigen Ländern existierte noch gar keine digitale Lösung.

Ziele im Überblick
  • Ein einheitliches Portal statt fünf unterschiedliche
  • Schnelle und einfache Bestellungen ermöglichen
  • Die Kunden von My CCEP dabei unterstützen, ihre Geschäftserfolge zu steigern
  • Durch innovatives Design aus der Konkurrenz hervorstechen
  • Getränkebestellungen on the fly durch Optimierung für mobile Geräte
Prozessbegleitung, Marktforschung, Konzeption und Design: So geht internationales UX-Management 

Kontinuierliche Begleitung – vom ersten Konzept bis zum internationalen Launch in 13 Ländern

Oberstes Ziel von My CCEP, der europäischen B2B-Plattform von Coca-Cola, ist es, ihren Kunden mit der neuen Online-Plattform eine hervorragende User Experience zu bieten und ihnen das Bestellen bei Coca-Cola Europacific Partners zu erleichtern. Und so haben wir sie dabei unterstützt:

Prozessmanagement: Spanien war das erste Land, in dem die neue Plattform 2018 gelauncht werden sollte, dementsprechend war hier ein wichtiger Teil unserer Aufgabe, Prozesse für Konzeption und Entwicklung zu schaffen und zu optimieren.

Ideation Workshop und Wireframes: Die vollumfassende Produktvision der nächsten vier Jahre entstand in einem ersten gemeinsamen Ideation Workshop. Greifbar wurde diese Vision durch den ersten auf Wireframes basierenden Protoyp des Projektes, den wir kurzerhand gemeinsam mit My CCEP entwickelten.

Usability-Tests: Glorreiche Produktvisionen in der Theorie zu erschaffen, ist das eine. Gute Businessentscheidungen zu treffen, ist jedoch viel wichtiger. Deshalb validierten wir bereits früh die Produktvision in internationalen Nutzertests mit Zielgruppen aus Deutschland, Spanien und Belgien.

Minimum Viable Product: Zu guten Businessentscheidungen gehört auch die Frage „Wie bekommen wir das Produkt auf den Markt, und zwar schnell?“. Ganz im Sinne vom agilen Arbeiten definierten wir daher Minimum Viable Products (MVP) für die einzelnen Länder. Um möglichst früh echte Marktinformationen zu erhalten, launchten die Länder mit den geringsten Anforderungen zuerst, so dass wir uns Schritt für Schritt zu den komplexeren Versionen der Plattform hinarbeiten konnten.

Prototypen-Konzeption: In engem Kontakt mit den Produkt- und Projektmanagern von Coca-Cola European Partners, sowie den zuständigen Developern entwickelten wir Wireframes und Prototypen im visuellen Design von My CCEP. Um auf dem Weg zu immer komplexeren Versionen den Markt und die Nutzer nicht aus den Augen zu verlieren, haben wir diese in Feldtests mit den späteren Nutzern getestet.

Kontinuierliche UX-Beratung: Nachdem die Plattform in Spanien gelauncht war, wurde das Portal peu à peu erweitert und auch an die Anforderungen anderer Länder angepasst. Die jeweiligen Bedürfnisse diskutierten wir mit den zuständigen Mitarbeitern der einzelnen Länder. Fortwährend sind wir einerseits als Konzepter, aber auch als kontinuierliche UX- und Design-Berater zuständig, Empfehlungen auszusprechen und UX-Best-Practices zu etablieren.

Enger Kontakt zum Development: Der ständige Kontakt mit den Developern von Coca-Cola stellt sicher, dass sich das UX-Management reibungslos in agile Scrum-Prozesse und Sprints integriert. Zum Beispiel sind wir bei den wöchentlichen Review- und Refinement-Meetings dabei, in denen die Anforderungen der einzelnen Länder diskutiert werden, so dass oft unsere UX-Perspektive gefragt ist.

Langfristiger UX-Partner: Auch zukünftig wollen CCEP und wir unser UX-Dream-Team nicht so schnell wieder aufgeben. So werden wir als UX-Partner auch weiterhin intensiv in die Entwicklung und Optimierung des Portals involviert sein und die nutzerfreundliche Weiterentwicklung vorantreiben.

Das sagt Michael Beier von Coca Cola Europacific Partners

“Vielen Dank für eure tolle Arbeit im Projekt! Es vergeht keine Woche, in der unser Projekt und dessen Outcome nicht in irgendwelchen Meetings auf nationaler und internationaler Managementebene gezeigt und in höchstem Maße gelobt wird. Das liegt vor allem daran, dass Business, Ihr und das Entwicklungsteam so gut im Anforderungs- und Entwicklungsprozess zusammenarbeiten, dass wir eine saubere Pipeline übergeben können und am Ende ein gutes Produkt zurückbekommen. Das Ergebnis begeistert mich nach jedem Sprint wieder aufs Neue!”

Michael Beier
IT Project Manager Application, Coca-Cola Europacific Partners

Wie können wir Ihnen helfen?

Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich

Birgit Bärnreuther

Birgit Bärnreuther
Agenturleitung

030 / 544 870 24
(Mo bis Fr, 9 bis 18 Uhr)