Kostenlose & unverbindliche Beratung: 030 / 544 870 24
Birgit Bärnreuther
Wir beraten Sie unverbindlich und helfen Ihnen gerne bei Ihrer nächsten Usability-Herausforderung!

030 / 544 870 24

(Mo bis Fr von 9 bis 18 Uhr)

oder per E-Mail an

Moderierte UX-Tests zur Markenwahrnehmung

Kommt Delizio online oder offline besser an?

Die Herausforderung:
Conversion-Killer beseitigen und UX-Potenziale aufdecken

Delizio ist einer der führenden Hersteller von Kaffeekapseln und Kapselmaschinen in der Schweiz. Seit 2016 vertreiben sie ihre Produkte nicht mehr ausschließlich im stationären Handel, sondern auch in ihrem eigenen Onlineshop. Dieser wurde zwar auf Basis von UX-Best-Practices konzipiert, jedoch nie einem UX-Test mit der Zielgruppe unterzogen. Diese Lücke wollte Delizio nun schließen, um endlich alle UX-Potenziale ausnutzen.

Mit diesen Fragestellungen ging Delizio in die UX-Tests:

  • Wie wird die Marke im Onlineshop wahrgenommen – vor allem im Vergleich zu der Wahrnehmung im stationären Handel?
  • Wo gibt es UX-Stellschrauben? Wie können sie ihre Kunden besser abholen?
  • Welche Conversion-Potenziale werden noch nicht ausgeschöpft?


Bei der Durchführung und Auswertung der moderierten Remote-Tests setzte Delizio auf die Expertise von NETA, des Digital Competence Centers der M-Industrie, zusammen mit unseren UX-Specialists. Mit unserer sauberen Methodik und den ausführlichen Optimierungsempfehlungen hatte die zuständige UX-Abteilung bereits in mehreren Projekten zuvor sehr gute Erfahrungen gemacht.

Tagebuchstudie für Condé Nast

Fakten zum Projekt

Kunde Delizio / NETA
Produkt Onlineshop
Dauer ca. 4 Wochen
Methode Moderierte Remote-Usability-Tests
Ergebnis >Erkenntnisse für die UX- und Conversion-Optimierung

Der Ablauf: Rekrutierung von Schweizer Kaffeetrinkern über TestingTime

Nachdem wir das Testdesign mit NETA und Delizio abgestimmt hatten, starteten wir mit der Rekrutierung der Testpersonen über unseren Rekrutierungspartner TestingTime.

Die Anforderungen:

  • 10 Bestandskunden, die bereits eine Delizio-Maschine besitzen, welche sie im stationären Handel gekauft haben
  • 10 Testpersonen, die Delizio bisher nicht kannten, aber regelmäßig Kaffee trinken
  • Ausgewogenes Verhältnis von Alter und Geschlecht der Testpersonen

Die Testpersonen sollten Kaffeetrinker sein.

Flexible moderierte Remote-Tests von RapidUsertests

Bei diesem Projekt wurde das große Potential und die Flexibilität unserer moderierten Remote-Tests besonders deutlich. Anders als in unmoderierten Tests hatte unser UX-Specialist die Möglichkeit konkrete Nachfragen zu stellen, um so ein noch besseres Verständnis für die Nutzer zu entwickeln. Gleichzeitig ist die Umsetzung des Tests remote deutlich kosten- und zeiteffizienter als klassische Labortests. Darüber hinaus erlaubt dieses Testingformat, dass stille Beobachter von überall auf der Welt zuschauen können, so ermöglichen wir auch räumlich verteilten und internationalen Teams einzigartige Einblicke in das Verhalten und Erleben ihrer Nutzer.

So hat auch Christian Puckert, Head of User Experience bei Delizio, bei einigen der Tests zugesehen, so dass er sich selbst ein Bild von der Testdurchführung, sowie den typischen Pain Points der Nutzer machen konnte.

Die Erkenntnisse fassten wir im Nachgang in einer ausführlichen Präsentation inklusive Handlungsempfehlungen zusammen. Eine priorisierte Excel-Liste der identifizierten Potentiale hilft Delizio nun bei der Umsetzung der Optimierungen.

So sehen die Tests in unserem Tool RapidUsertests.com aus.

Bei der Tagebuchstudie haben Nutzer uns von unterwegs Updates zu ihrer App-Nutzung geschickt.

Die Erkenntnisse: Onlineshop schlägt stationären Handel

Hier einige der zahlreichen Erkenntnisse, die Delizio aus den Tests ziehen konnte:

  • Markenwahrnehmung online vs. im stationären Handel: Da im stationären Handel oft Konkurrenzprodukte von der Marke Delizio ablenken, schnitt der Onlineauftritt deutlich besser ab als der im stationären Handel.
  • Produktvielfalt: Die große Auswahl verschiedener Produkte im Onlineshop wurde im Vergleich zur begrenzten Auswahl im stationären Handel als positiv bewertet.
  • Checkout- und Warenkorboptimierungen: Die User erhielten auf der Desktop-Version nicht immer eine visuelle Bestätigung, wenn sie etwas in den Warenkorb legten, was die User verwirrte.
  • Conversion-Potentiale: Auf der Startseite fehlte ein Fokus auf den Call-to-Action,zum direkten Einstieg in den Onlineshop. Darüber hinaus wurden die Produktlisten teilweise als unübersichtlich wahrgenommen.
  • Zu wenig Registrierungsoptionen: Eine verpflichtende Registrierung beim Single Sign On-Portal der Dachmarke Migros schreckte viele Testpersonen vom Kauf ab. Hier könnten eine optimierte Vorteilskommunikation sowie ein Gastzugang zusätzliche Potentiale heben.

In der Seitenmitte war der Warenkorb nicht mehr zu sehen, was die Testpersonen verwirrte.

Screenshots aus der App, die in der Tagebuchstudie getestet wurde.

Einige Testpersonen waren vom Single-Sign-On abgeschreckt und wünschten sich weitere Registrierungsoptionen.

Screenshots aus der App, die in der Tagebuchstudie getestet wurde.

Das Ergebnis: Erkenntnis-Report und priorisierte Checklist geben die Optimierungsroadmap vor

Auf 71 Slides fassten wir die Erkenntnisse der UX-Tests in einer übersichtlich strukturierten Präsentation mit einem klaren Ranking der größten Potenziale zusammen.

Neben der Präsentation unterstützt nun eine priorisierte Empfehlungs-Checkliste der vielversprechendsten Optimierungshebel Delizio / NETA bei der Entwicklung.

So sieht eine der Erkenntnisse in unserem Usability-Report aus.

Screenshots aus der App, die in der Tagebuchstudie getestet wurde.

Das sagt der Auftraggeber: Pain Points und Quick Wins identifiziert

„Bei den moderierten Usability-Tests hat Userlutions uns von A-Z hervorragend betreut – von der Rekrutierung der Teilnehmer über die Beratung bei der Testkonzeption und Testdurchführung bis hin zur Ergebnispräsentation und Priorisierung der Optimierungspotentiale. Die Tests haben wesentliche Pain Points identifiziert, darunter auch Verbesserungen, die kurzfristig umgesetzt werden konnten. Das Testbudget war somit sehr gut investiert.“

Condé Nast und Glamour Logo
Kristin Mehnert von Condé Nast

Christian Puckert, Head of User Experience,
NETA / Delizio

Neugierig geworden?

Wir haben unser eigenes Tool für moderierte Remote-UX-Tests entwickelt – RapidUsertests. So testen wir effizient und ortsungebunden, internationale Tests sind also auch möglich.

Darüber hinaus bieten wir beispielsweise auch Prototypen-Konzeption, User-Research und UX-Weiterbildungen an.

Kontaktieren Sie uns, wenn wir Sie bei der UX-Optimierung unterstützen können:

 

Interesse? Jetzt Anfrage stellen

Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich

Birgit Bärnreuther

Birgit Bärnreuther
Head Of Consulting

030 / 544 870 24
(Mo bis Fr, 9 bis 18 Uhr)